Link: Suche und Kontakt

[Beginn des Inhalts]

Willkommen am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Verfassungsgeschichte

Prof. Dr. Wolfgang März

Lebenslauf und wissenschaftlicher Werdegang:

  • geboren 1955 in Augsburg

  • aufgewachsen in Burghausen/Obb., dort 1974 Abitur

  • 1974-1976 Wehrdienst

  • Studium der Rechtswissenschaft, der Neueren Geschichte und der Philosophie an den Universitäten München (1976-1979) und Tübingen (1979-1983)

  • 1981 Erste juristische Staatsprüfung in Tübingen

  • 1983-1996 Wissenschaftliche Hilfskraft/Wissenschaftlicher Angestellter/Wissenschaftlicher Assistent an der Juristischen Fakultät der Universität Tübingen / Lehrstuhl für Öffentliches Recht VII (Prof. Dr. Wolfgang Graf Vitzthum)

  • 1983-1984 Promotionsstipendium (Rechtswissenschaft) der Studienstiftung des Deutschen Volkes

  • 1988 Promotion in Tübingen mit einer verfassungsrechtlichen Arbeit ("Bundesrecht bricht Landesrecht"), 1989 mit dem Heinz-Meier-Leibnitz-Preis des Bundesministers für für Bildung und Wissenschaft ausgezeichnet

  • 1996 Habilitation in Tübingen mit einer verfassungsgeschichtlichen Arbeit ("Die Diktatur des Reichspräsidenten"), Verleihung der venia legendi für Öffentliches Recht und Ernennung zum Privatdozenten

  • Sommersemester 1996 Vertretung eines Lehrstuhls für Öffentliches Recht an der Juristischen Fakultät der Universität Düsseldorf

  • Wintersemester 1996/97 Vertretung eines Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Kirchenrecht und Rechtsphilosophie (Prof. Dr. Hollerbach) an der Juristischen Fakultät der Universität Freiburg i.B.

  • Sommersemester 1997 Privatdozent an der Juristischen Fakultät der Universität Tübingen

  • Wintersemester 1997/98 und Sommersemester 1998 Vertretung des Lehrstuhls für Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie (vorm. Prof. Dr. Jeand'Heur) an der Juristischen Fakultät der Universität Rostock

  • seit 1.12.1998 o. Professor in Rostock

 

Forschungs- und Lehrschwerpunkte:

  • Staatsrecht, vor allem Staatsorganisationsrecht (Bundesstaat, Demokratie)

  • Bezüge des Staatsrechts zum Völker- und Europarecht

  • Allgemeines Verwaltungsrecht

  • Verfassungsgeschichte der Neuzeit, vor allem 18.-20. Jahrhundert

  • Allgemeine Staatslehre

[Ende des Inhalts]

Zusatzinformationen

Nach oben