Das Ostseeinstitut

Das Ostseeinstitut ist zum 1. Oktober 1992 als Institut der Juristischen Fakultät gegründet worden. Den Vorstand bilden gegenwärtig Professor Dr. Wilfried Erbguth als Geschäftsführender Direktor, Professor Dr. Jörg Benedict, Professor Dr. Hubertus Gersdorf und Professor Dr. Birgit Peters. Außerdem unterstützen Professor Dr. Peter Ehlers (Präsident des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie a.D., Hamburg/Rostock) und Professor Dr. Felix Ekardt, LL.M., M.A., die Arbeit des Instituts als assoziierte Vorstandsmitglieder. Für die Tätigkeit des Instituts verwendet sich zudem der Förderverein des Ostseeinstituts für Seerecht und Umweltrecht e.V. 

Den Gegenstand der Arbeit des Ostseeinstituts bilden zum einen Grundlagenforschungen auf dem Gebiet des Seerechts und des Umweltrechts, zum anderen Serviceleistungen (Beratung, Gutachten u.a.m.) für Wirtschaft und Verwaltung. Obwohl zunächst als rein rechtswissenschaftliche Forschungseinrichtung gegründet, sieht das Ostseeinstitut seine Ausrichtung verstärkt im interdisziplinären Bereich. In jenem Zusammenhang sind nicht unerhebliche Drittmittel eingeworben worden.

Das Institut verfügt über eine, seinen Schwerpunkten entsprechende, vornehmlich rechtswissenschaftliche Spezialbibliothek. Die Bibliothek steht nach Vereinbarung zur Benutzung offen.

Das Ostseeinstitut gibt eine eigene Buchreihe, die "Rostocker Schriften zum Seerecht und Umweltrecht" (Nomos-Verlag), heraus.

Kontakt

Postanschrift:

Ostseeinstitut für Seerecht, Umweltrecht und Infrastrukturrecht
Universität Rostock
Juristische Fakultät
18051 Rostock        

Hausanschrift:


Prof. Wilfried Erbgruth

Richard-Wagner-Straße 31
18119 Rostock

Tel.:  +49(0)381 498-8210
Fax:  +49(0)381 498-8212

Email: wilfried.erbguth(at)uni-rostock.de