Forschungsprofil

Die Forschungsschwerpunkte von Sebastian Schwamberger liegen im Privat-, Wirtschafts- und Zivilverfahrensrecht. Dabei beschäftigt er sich insbesondere mit den rechtlichen Herausforderungen der Digitalisierung, Plattformen, Künstlicher Intelligenz und Nachhaltigkeit. Derzeit verfasst Sebastian Schwamberger seine Habilitationsschrift mit dem Arbeitstitel "Digitale Asymmetrie".

Gesamtes Publikations- und Vortragsverzeichnis

Derzeit ist Sebastian Schwamberger aktives Mitglied des Membership Consultative Committee von folgenden Projekten des European Law Institute:

Aktuelles

30 unter 35

Prof. Dr. Sebastian Schwamberger wurde von der österreichischen Tageszeitung "Die Presse" in die Rubrik 30 unter 35 aufgenommen.

weiterlesen